Der Gesprächskreis 3 x 21 beim Super-Mom-Kongress

super-mom-kongres

Am 19.11.2017 fand in der Schlossökonomie in Gern zum ersten Mal der Super-Mom-Kongress statt. Bei der Messe für leidenschaftliche und kreative Mütter war auch der Gesprächskreis 3 x 21 mit einem Stand vertreten. 

Den ganzen Tag über ging es um „Mama sein“: Wie das Leben mit Baby gestaltet werden kann, welche Bedürfnisse Mütter und ihre Kinder haben, was den Alltag als Mama leichter macht, reisen mit Kleinkind, sportliche Angebote und das Thema „Zurück in den Beruf“.

Also genau die Punkte, die auch Mamas von Kindern mit Down-Syndrom beschäftigen.

Deshalb gab der Verein 3 x 21 Einblicke in den Alltag mit einem Kind mit Trisomie 21 und die Normalität des Andersseins. Die Teilnahme am Kongress war ein wertvoller Beitrag für Aufklärung, mehr Verständnis und weniger Angst, denn Down-Syndrom ist immer noch die gefürchtetste Diagnose in der Schwangerschaft. 

Beim Super-Mom-Kongress sensibilisierten wir Familien und werdende Mütter für das Thema „Anderssein“ und zeigten Wege auf, wie auch Kinder mit Down-Syndrom ein selbstbestimmtes, wertvolles und glückliches Leben führen können.

Die Messe in Gern war eine tolle Möglichkeit um in den Austausch zu kommen, Fragen zu beantworten, Ängste zu nehmen und Vorurteile abzubauen. Dank des Super-Mom-Kongresses konnten sich der Gesprächskreis 3 x 21 mit Frauen und Müttern vernetzen und so einen Beitrag dazu leisten, dass in Zukunft vielleicht die ein oder andere nicht sofort an Abtreibung denkt, wenn die Diagnose für ihr Baby Down-Syndrom lautet.